Templin in der schönen Uckermark

Blick von der Mühlenstraße zur Maria Magdalenen Kirche
Blick von der Mühlenstraße zur Maria Magdalenen Kirche

Templin ist eine im nördlichen Brandenburg gelegene Kleinstadt mit ca. 16.000 Einwohnern. Im Südwestlichen Teil der Uckermark erstreckt sich die Stadt über etliche Ortsteile: Ahrensdorf, Beutel, Densow (Annenwalde, Neu Placht, Alt Placht), Gandenitz, Gollin (Reiersdorf), Groß Dölln (Bebersee, Groß Väter, Klein Väter und Klein Dölln), Grunewald,    Hammelspring (Alsenhof), Herzfelde, Hindenburg, Klosterwalde (Metzelthin), Petznick (Kreuzkrug), Röddelin, Storkow, Vietmannsdorf (Dargersdorf).

Templiner Wahrzeichen: die Stadtmauer

Besonderes Wahrzeichen der Stadt ist die vollständig erhaltene bis zu sieben Meter hohe Templiner Stadtmauer (1735 Meter) mit mehreren Türmen, Stadttoren und Wiekhäusern. Sie bietet sich sehr gut für einen interessanten und lehrreichen Rundweg um die Innenstadt an.

Stadtmauer Templin mit Efeu-Bewuchs am Abend
Stadtmauer Templin mit Efeu-Bewuchs am Abend

Weitere Bilder von Templin anschauen »

Historische Dampflok im Bahnhof Templin:

Wichtige Adressen und Einrichtungen in Templin: